Vereinsgeschichte


Am 6. April 1924 gründeten 10 Schützen den „Revolver und Pistolenschiessverein Oberriet“. Emil Zäch (1875) aus Oberriet wurde von den Anwesenden zum ersten Präsidenten gewählt. Das Eintrittsgeld wurde auf Fr. 1.-- festgesetzt. Ebenfalls wurde an der Gründerversammlung bestimmt, dass pro Jahr mindestens zwei Schiessübungen abgehalten werden.

Rund 85 Jahre später nennt sich der Verein zwar „Pistolenverein Montlingen“, ist jedoch immer noch im Gebiet Kolbenstein beheimatet. Aktuell zählt er 46 Mitglieder.

Die Anlage besteht aus einer 25m-Anlage, einer elektronischen 50m-Anlage sowie dem Vereinslokal. Im Winter wird in der Mehrzweckhalle „Bergli“ in der 10m-Luftschiessanlage geschossen.

Für ein solches Angebot an Schiessmöglichkeiten waren diverse Efforts nötig. Alles begann mit dem Bezug des heutigen Standorts im Jahr 1968. Die Anlage bestand jedoch nur aus einer 50m-Anlage und dem Vereinslokal. Ein wichtiger Schritt wurde an der Hauptversammlung 1984 getroffen. Ein Erweiterungsbau, der ein Bürotrakt, Toiletten sowie die 25m-Anlage umfasste, wurde in Angriff genommen und am Standweihschiessen 1987 eingeweiht.

Im 1993 wurde ein Zeltanbau angeschafft, welcher auch bei schlechter Wetterlage die Bewirtschaftung gewährleistet. Gleichzeitig erfolgte der Einbau der 10m-Schiessanlage in der Berglihalle in Montlingen. Mit dem Luftpistolenschiessen wurde nun ein ganzjährliches Training möglich.

Am Standerneuerungsschiessen 2006 konnte schliesslich die neue elektronische Schiessanlage über 50m eingeweiht werden. Mit dieser Investition wurde die Anlage auf den aktuellsten Stand gebracht. Des Weiteren wurde 2008 auch das Vereinslokal renoviert.


 
 

Termine

April

Samstag 13. April 2019
16.00 bis 18.00 Uhr Gruppenmeisterschaft

Samstag 20. April 2019
16.00 bis 18.00 Uhr Kantonalstich

 

Trainingzeiten
donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr und samstags von 16.00 bis 17.00 Uhr im Pistolenstand Montlingen.